Woher kommt ihr?

Wir Ranger kommen aus allen Teilen des Universums, aus verschiedenen Sonnensystemen. Für euch, deren Seelen sich nicht erinnern, sind die Entfernungen unüberwindlich, doch wir, die wir allein als Seelen reisen können, ist die Weite des Alls keine Begrenzung.

 

Im gesamten Universum wird regelmäßig nach Anzeichen von Leben gesucht. Euch mag diese Aufgabe unlösbar erscheinen.

Es gibt 100 Milliarden Galaxien, und eine Galaxie besteht aus rund 300 Milliarden Sterne. Aber auch der Körper eines Menschen bildet ein kleines Universum für sich – er besteht aus rund 100 Billionen Zellen und neunmal so vielen Bakterien. Trotzdem kennt sich der Mensch inzwischen einigermaßen darin aus und kann sich grob orientieren. Normalerweise operiert er nicht die Nieren, wenn die Leber erkrankt ist.

 

Ja, die Suche nach Planeten mit intelligenten Lebewesen gleicht der Suche nach einer Nadel im Heuhaufen, doch wir versichern euch, dass es da ein paar Tricks gibt. Mit einem Magneten lässt sich eine Nadel relativ leicht aufspüren. Es gibt zehntausende Planeten, auf denen Leben existiert. Einige hundert Planeten sind von Spezies bewohnt, die man im weitesten Sinne als intelligent bezeichnen könnte. Bei knapp zweihundert dieser Spezies ist die Entwicklung so weit fortgeschritten, dass sie Mitglied des Hohen Rates des Universums sind.

 

Der Hohe Rat ist vergleichbar mit eurer UNO - allerdings mit wesentlich weitreichenderen Befugnissen. Sobald eine Spezies auf einem Planeten ein gewisses Maß an Intelligenz erreicht hat, entsendet der Hohe Rat Ranger und entscheidet aufgrund ihrer Berichte, ob offiziell zu einem Planeten Kontakt aufgenommen werden soll oder nicht.

 

Doch zur Erde wird der Hohe Rat niemals Kontakt aufnehmen.

 

Ihr seid zu gefährlich und stellt eine Bedrohung für das gesamte Universum dar.