Wir wussten es

Sie ließen uns nie im Unklaren über ihre Absichten. Bei allem, was sie sagten und taten, verhielten sie sich uns gegenüber niemals feindselig, stets zeigten sie eine unendliche Geduld mit uns. Sie beantworteten jede Frage, sie erklärten uns uns selbst, aber nie machten sie uns Vorwürfe oder gaben uns die Schuld.

 

Es ist keine Strafe, sagten sie.

 

Sie erklärten uns, dass es keine andere Lösung gebe. Sie sagten: Ihr vernichtet diese Welt, eure eigene Lebensgrundlage. Vor Tausenden von Jahren habt ihr angefangen, diesen Planeten zu zerstören. Schon die ersten eurer Art rotteten die großen Tiere wie die Mammuts und Großkatzen wie den Säbelzahntiger aus. Wo immer der Homo sapiens auftauchte, verschwanden andere Arten, manchmal binnen weniger Jahre. Ihr habt euch genommen, was ihr wolltet. Nicht einmal, was ihr brauchtet. Sondern: Was ihr wolltet. Ihr seht Tiere als euer Eigentum an. Ihr macht euch die Erde untertan. Ihr habt Götter nach eurem Bild erschaffen, damit sie euer Handeln gutheißen. Bis ihr die Erde am Ende zerstört haben werdet. Den Boden, das Wasser, die Luft. Die Ozeane, die Wälder, die Flüsse. Die Flora, die Fauna. Euch selbst. Einfach alles.

 

Früher oder später würden die Menschen ohnehin aussterben, auch ohne das Virus.

Doch so lange kann der Hohe Rat nicht warten.